• Sonia Garcia Moreno

Updated: Nov 6, 2020

Gestern war der #SangundKlanglos Tag um sich mit allen Kunst,- und Kulturschaffenden zu solidarisieren. Es war auch der erste Tag des Shutdown Light. Frieda hatte sich eine kleine Internetseite aufgebaut, die jedoch wie fast 80 Prozent der Kulturschaffenden keine Resonanz und Reichweite erzielte. In ihrem kleinen Wohnraum hatte sie noch eine Trompete stehen. Sie hatte im Bereich studiert, wusste aber seit mehr als 20 Jahren damit kein Geld zu verdienen. Sie war auch jene Generation, die die Wirtschaftskrise und Generation Praktikum durchlaufen hat.


Es lief einfach nicht an und den endgültigen Todesstoß wollte Frieda ihren Beruf und Tätigkeit nicht geben. Doch der Zeitpunkt müsste eine Reformation mit sich bringen oder die Entscheidung würde ihr sowieso der Untergang ihrer Lebensart vorschreiben. Sie spielte manchmal ihren Schmerz in die Trompete und überlegte sich, welcher Beruf ihr noch gleichwertig die Last von der Seele nehmen könnte. An Rente wollte Frieda erst gar nicht denken, es wird nicht reichen. Durch den Lockdown konnte der Kontakt zu Gleichgesinnten nicht mehr nachgegangen werden und durch ihren Umzug in ihr kleines Wohnstudio hatte auch die Großstadtluft nachgelassen. Hier war kommerzieller Erfolg ein muss, oder es wurde einfach nur als Liebhaberei und auf die Freizeit zu beschränken reduziert.


2021 wird vielleicht einen COVID-19 Impfstoff bringen, jedoch wird sich der Markt und seine Regeln nicht mehr halten können. Die Kunst ist frei, doch Frieda ist es nicht mehr.



22 views0 comments
  • Sonia Garcia Moreno

Updated: Oct 15, 2020

Anders als zu erwarten, war Siegfried seine Welt am rocken. Jeden morgen sammelt er Speerholz. Er mag es, seine zwei Garagen über das Jahr zu befüllen. Der Ofen brennt und das ist der Zweck. Am Abend besucht Siegfried die fleißigen Leute am Hauptplatz beim Einkaufen. Er sammelt weiter und zwar leere Flaschen. Freiheit ist etwas worüber er sich keine Gedanken macht. Ob kleiner oder großer Geist, wer weiß es denn schon besser. Sein Leben zu füllen ist leere Flasche und ordentlich Holz vor der Hütte, davon hat Siegfried genug und das Publikum dazu.



19 views0 comments
  • Sonia Garcia Moreno

Updated: Oct 15, 2020

Mal wieder hatte Heike zwei Bier zuviel getrunken und konnte und wollte den Stammtisch nicht mehr verbal bedienen. Es waren diese Gespräche über viel zu weit vergangene bessere Tage. Eigentlich verlief das immer wiederkehrende Gelager mit einer amüsanten Begegnung für Heike ab. Die Telefonnummer stand nun auf einem Bierdeckel und wollte nicht in die Gegenwart passen. Denn auch Heikes besten Tage fühlten sich trotz Begehrlichkeit nicht mehr lebendig an. Und eigentlich hätte Sex so etwas prickelndes werden können, doch der schale Geschmack des Hopfen mit Zigaretten hatte mal wieder alles verlaufen lassen. Selbst Tage später konnte Heike nichts mehr tun, außer die Nummer mit Belanglosigkeiten erkalten zu lassen. Doch es war zu spät. Das Dorf hatte die Tragödie bereits geschrieben, denn nun war die Nummer zwar nutzlos, jedoch nicht mehr Heike im Lokalkompass.



13 views0 comments

conte

© 2021 by SGMBITS

I'm a creator. Producing sound, video and writings based in germany. 
  • SoundCloud
  • TikTok
  • YouTube
  • Black Instagram Icon
  • Twitter
200620_sgmlogo_groß.png